Entzug Neuenhof

In Neuenhof führen wir stationäre, qualifizierte Entzugsbehandlungen mit medikamentöser Unterstützung für Betroffene ab 16 Jahren durch. Die Einrichtung bietet eine familiäre Atmosphäre mit 11 Betten. Die Behandlungsverläufe werden individuell gestaltet und dauern zwischen 20 und 40 Tagen. In einem Vorgespräch werden die Anliegen und Vorstellungen der Patienten besprochen und ein Eintrittstermin festgelegt. Auch zu weiterführenden Therapien beraten wir Sie kompetent und umfassend.

Leitung:

  • Dr. med. univ. (YUG) Adem Bajrami,
    Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt Psychiatrie und Psychotherapie bei Abhängigkeitserkrankungen
  • Christian Kalt, Coach ILP, Betriebsleiter

 

Angebot

Entzugsbehandlungen mit medikamentöser Unterstützung von allen legalen und illegalen Suchtmitteln (Drogen, Alkohol, Medikamente, Methadon etc.). Die Dauer der Behandlungen liegt zwischen 21 und 40 Tagen. Sie hängt ab von der Art und schwere der Abhängigkeitserkankung und wird individuell festgelegt.

Therapie

Einzel- und Gruppentherapie, Mal- und Sporttherapie, Ohrakupunktur, Arbeitstherapie, Paar- und Familiengespräche

Infrastruktur

10 Plätze mit 24-stündiger Betreuung in 3 Wohngruppen, div. Freizeitangebote wie Sauna, Kraftraum, Garten etc.

Nachbetreuung

Im Anschluss an die Entzugsbehandlung ein Stabilisierungsprogramm für die Entwicklung und Realisierung praxistauglicher Anschlussprogramme: ambulant oder (halb-)stationär.

Beratungsangebot

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Wir bieten einweisenden Ärzten, Behörden, Beratungsstellen, Kostenträgern, Drogenabhängigen, Angehörigen und Betroffenen kostenlos eine unverbindliche Beratung zum Thema Sucht, Entzug, Therapie und möglichen Anschlussprogrammen an. Die Beratung für Entzugsbehandlungen findet in der Klinik statt. Es wird eine erste Suchtanamnese sowie eine Ressourcenanalyse erhoben und dementsprechend das Behandlungsprogramm festgesetzt.

 

Therapiekonzept

Entzugsbehandlung

Dauer: 21 – 40 Tage

Ziele:

  • Körperlicher Entzug (vollständig oder auch ein Teilentzug) mit medizinischer Abklärung und bei Bedarf mit medikamentöser Unterstützung
  • Psychische Stabilisierung unter Nutzung vorhandener Ressourcen und Abschirmung gegen äussere Einflüsse (1-wöchige Kontaktsperre)
  • Beziehungsaufbau und psychotherapeutisches Arbeiten zur Förderung der Selbstwahrnehmung und Reflexion
  • Bei anschliessendem Austritt: Planung und Realisierung einer ambulanten Nachbetreuung, nach Bedarf mit Naltrexin® Programm
  • Regelmässige UP-Kontrollen und Alkoholblastests
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Strukturiertes Wochenprogramm mit verschiedenen Angeboten
  • Zusammenarbeit mit Ärzten, Drogenberatungsstellen, Behörden und Kostenträgern
  • Verschiedene Freizeitmöglichkeiten

 

Betreuung

Hier finden Sie den Wochenplan als PDF: Wochenplan Entzug Neuenhof

Die Klinik für Suchttherapie legt den Schwerpunkt auf die individuelle Beziehungsarbeit. Im Zentrum steht die emotionale Stabilisierung unter der Nutzung vorhandener Ressourcen, sodass ein geeignetes Anschlussprogramm verfolgt werden kann.
Die PatientInnen werden über 24 Std. intensiv betreut in den Bereichen:

  • Ärztliche Betreuung
  • Psychotherapeutische Betreuung
  • Sozialpädagogische und pflegerische Betreuung
  • Arbeitstherapie
  • Sporttherapie und Massage
  • Entspannungstechniken
  • Ohrakupunktur
  • Ausdrucksmalen
  • Freizeitgestaltung

 

Eintritt

Die Patienten und Patientinnen wenden sich per Mail (entzug@sozialtherapie.ch) oder telefonisch an das Sekretariat ( Tel 062 886 99 10), um einen Termin für ein Informationsgespräch abzumachen. Ärzte, Behörden und Gerichte haben die Möglichkeit, über die Leitung direkt Patienten/Patientinnen für ein Informationsgespräch anzumelden. Im Rahmen dieses Gesprächs wird ein Behandlungsvertrag abgeschlossen und der definitive Eintritt organisiert.

Eintrittsprozedere:

  • Am Eintrittstag erfolgt ein ärztliches und psychotherapeutisches Eintrittsgespräch
  • Eine UP-Kontrolle
  • Die Kontrolle des Gepäcks

Aufnahmebedingungen

  • Der Behandlungsvertrag wurde unterschrieben
  • Ein einweisendes Arztzeugnis liegt vor
  • Die Kostengutsprache der Krankenkasse wurde eingeholt
  • Mindestalter beträgt 16 Jahre
  • Paare werden nur gestaffelt aufgenommen
  • Kinder können wir in der Klinik nicht aufnehmen

 

Kosten

Stationäre Entzugstherapie Kanton Aargau / Ausserkantonal
Therapiekosten gemäss TARPSY und KVG

Die Therapiekosten werden von den Kranken-kassen und dem Wohnsitzkanton übernommen.  Der Spitalkostenbeitrag, der vom Patienten, der Patientin übernommen werden muss, beträgt CHF 15.-/Tag. Dazu kommen je nach Situation die Franchise und 10% Kostenbeteiligung (bis max. CHF 700/Jahr).

Nebenkosten pro Tag CHF 10.- (Hygienartikel, Taschengeld etc.)

 

Die Klinik für Suchttherapie ist von den Krankenkassen und dem Kanton Aargau anerkannt.
(Konkordats-Nr. 0 7155.19)

 

Kontakt

Entzug Neuenhof
Zürcherstrasse 52
5432 Neuenhof

Tel.: 062 886 99 10
Fax: 062 886 99 20
E-Mail: entzug@sozialtherapie.ch


Lageplan

Hier finden Sie unseren
Lageplan auch als PDF:
Lageplan Entzug Neuenhof

Kontaktformular

Mit dem Kontaktformular können Sie sich für ein unverbindliches Informationsgespräch anmelden.